Mi

29

Jun

2016

Low Carb Zucchini Nusskuchen

  Super saftiger Zucchini-Mandel Kuchen ohne Zucker
Super saftiger Zucchini-Mandel Kuchen ohne Zucker

Im Jahr 2012 wurde ich Opfer einer Zucchini-Plage. In jenem Sommer hatten offenbar alle Hobbygärtner in meinem Umfeld beschlossen Zucchini anzubauen und erst dann zu ernten, wenn sich ein Chiwawa hinter der Frucht verstecken kann. Kleine Zucchini sind lecker, die sind auch mal schnell in den Salat geraspelt. Mit einer XXL Zucchini kann man eine Großfamilie ernähren. Leider verliert sich der Geschmack mit zunehmender Größe. Aus eigener Erfahrung heraus, kann ich sagen, man gewöhnt sich auch nicht an den Geschmack, wenn man regelmäßig Mutanten-Zucchini zugeteilt bekommt. Man ißt sich einfach nur leid. Die Sommer 2013/2014 blieben zum Glück auch zucchinifrei, da die Hobbygärtner offensichtlich auch keine Lust mehr auf Zucchini verspürten.

 

2015 feierte die Zucchini ihr Comeback in meiner Küche. Als Zudeln mit leckerer Avocado-Basilikum-Soße. 2016 zeigt die Zucchini, dass sie noch mehr kann. Als Gemüsechips und als Kuchen eroberte sie sich jetzt einen festen Platz auf meiner Speiseliste.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

09

Jun

2016

Low Carb - QuestBar Cookies

 

Hungrig und der geringen Geschmacksvielfalt hiesiger Eiweißriegel überdrüssig, machte ich mich auf die Suche nach etwas Neuem. Im Instagram-Dschungel stieß ich auf unzählige Fotos von Questbars. Wer sich jetzt fragt, was zur Hölle QuestBars sind, dem geht es so, wie es mir damals ging.

Questbars sind Eiweißriegel mit nur einem 1 g Zucker, vielen Ballaststoffen und unglaublichen 18 verschiedenen Geschmacksrichtungen. Der Hersteller Quest Nutrition verwendet möglichst natürliche Inhaltsstoffen, das hat seinen Preis. Für einen 60 g Riegel zahlt man 2,39€. Viel zu teuer, aber nach reiflicher Überlegung, siegte die Neugier über die Vernunft. Ich bestellte verschiedene Geschmacksrichtungen, darunter auch Zimtrolle und Smores, einem Riegel mit Keks-Marshmallow-Schokoladen-Geschmack.

Meine Erwartungen waren durch Werbung und die Beiträge der fotobegeisterten Konsumenten in die Höhe gestiegen, wie der Blutzuckerspiegel nach einer Familienpackung Traubenzucker.  Wenn die Riegel auch nur annähernd so schmeckten, wie es die klangvollen Namen der Geschmacksrichtungen vermuten ließen, würde ich nie wieder andere Eiweißriegel essen. Wenn ihr wissen wollt, ob meine Erwartungen erfüllt wurden und wie man die QuestBar Cookies macht, dann klickt auf "mehr lesen"

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

02

Jun

2016

Low Carb Milchschnitte mit Whey

Low Carb Milchschnitte
Low Carb Milchschnitte

 

Lust auf einen süßen, kleinen Pausensnack? Die Low Carb Milchschnitte verführt mit wenig Kalorien, ist kohlenhydratarm und trumpft mit einer ordentlichen Portion Eiweiß auf.

 

Damals, in meiner Kindheit, im letzten Jahrtausend, galt die Milchschnitte als leichte Zwischenmahlzeit mit guten Inhaltsstoffen.

 

Im laufe der Zeit musste sich Ferrero, als Hersteller der Milchschnitte, einiges an Kritik anhören, denn der kleine Snack mit der leckeren Milchcreme hat es in sich: in 100 g Milchschnitte stecken 27,9 g Fett, 34 g KH, 7,9 g Eiweiß und 421 kcal. Zum Vergleich: 100 g Salami bringen es bei fast gleichem Fettgehalt auf 336 kcal. Trotzdem käme kaum jemand auf die Idee, eine Salami als leichte Zwischenmahlzeit vorzuschlagen.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Fr

13

Mai

2016

Low Carb - Hanf-Brötchen

Hanfmehl und Leinmehl als Low Carb Alternative für Getreidemehl
Hanfmehl und Leinmehl als Low Carb Alternative für Getreidemehl

Als sie von meiner Hanfmehl Lieferung erfuhren, spiegelte sich in den Gesichtern meiner Liebsten Ungläubigkeit wieder. Augenblicklich musste ich versichern weder ein Start-up als Coffe Shop Besitzerin, noch  das Verteilen von Haschkeksen auf der nächsten Schulfeier zu planen.

 

Wie meine Lieblingsmenschen, denken wohl viele Leute bei Hanf direkt ans kiffen, high machendes Gebäck oder den Einstieg in die Drogenszene. Wer sich aus dem grün-braunen Mehl einen Joint bastelt, wird allerdings enttäuscht werden. Das Mehl mag zwar brennen, aber es berauscht nicht. Der Grund dafür ist ganz simpel. Hanfmehl wird aus Nutzhanf hergestellt, dessen THC Gehalt unter 0,2% liegt. Diese Menge ist viel zu gering für eine berauschende Wirkung.

mehr lesen 1 Kommentare

Do

05

Mai

2016

Low Carb - Protein Pfannkuchen

Low Carb Protein Pancake
Low Carb Protein Pancake

Was Süßes zum Frühstück, aber kohlenhydratarm soll es sein?

Dann ist der heutige Quickie vielleicht etwas für euch.

 

Die Protein Pfannkuchen sind schnell gemacht, schmecken klasse und sind kohlenhydratarm. Probiert es aus, alles was ihr braucht sind Mandeln, Eier, etwas Sojamilch und Eiweißpulver. Für meine Pfannkuchen habe ich die Geschmacksrichtung Toffee Popcorn genommen. Das Pulver ist recht süß, darum konnte ich auf Xucker & Co. Verzichten.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

29

Apr

2016

Low Carb - Chiapudding mit Kokos und Tonkabohne

Chia Samen sind Omega-3 Lieferanten
Chia Samen sind Omega-3 Lieferanten

Schneller. Höher. Weiter. Superfood. Die Werbeindustrie würzt ihre Kampagnen gerne mit Superlativen.  Heimischer Leinsamen ist zu schnöde. Chia-Samen aus Weit-weit-weg eingeflogen ist DAS Superfood. Schaue ich auf die Werbung, frage ich mich, wie wir vorher ohne solche Superfoods überleben konnten. 

 

Chia Samen und Leinsamen sind sich in ihrer Zusammensetzung und Wirkung ähnlich. Leinsamen ist deutlich günstiger, allerdings ist ein Chia-Pudding deutlich leckerer als Joghurt mit Leinsamen.

 

Was ist Chia?

 

Chia-Samen gehören zur Gattung der Salbeipflanzen und soll bereits bei den Mayas und Azteken als Heilpflanze und kräftigendes Grundnahrungsmittel bekannt gewesen sein.

 

Ihr habt es schon an den Namen Maya und Azteken erkannt, die Chia Pflanze kommt ursprünglich aus Mexiko und Guatemala. Durch die spanischen Eroberer gelangte die Pflanze auch nach Europa, genauer gesagt nach Spanien, wo sie später irrtümlicherweise den Namen salvia hispanica erhielt, da man sie für ein heimisches Gewächs hielt. Die Chia Pflanze bevorzugt trockene, wärmere Gegenden. Heute ist sie nicht nur in Südamerika weit verbreitet, sonder wächst auch in Australien und Südostasien.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

22

Apr

2016

Low Carb - Käsekuchen im Glas

Käsekuchen im Glas. Gebrannte Mandeln dienen als Boden.
Käsekuchen im Glas. Gebrannte Mandeln dienen als Boden.

 

Für den Käsekuchen im Glas braucht ihr keinen Backofen, sondern einen Kühlschrank. Gut gekühlt ist er perfekt für die kommenden warmen Sommertage. Die Kekeskrümel, die man sonst für den Boden eines Käsekuchens nimmt, habe ich für die low carb Variante durch gebrannte Mandeln ersetzt.

 

 

 

Das Rezept reicht für 2-3 Portionen.

 

 

 

Dafür schmelzt ihr einfach 1 EL Xylit in der Pfanne und fügt 4 EL gehobelte Mandeln sowie Zimt hinzu. Gut rühren und dabei die Mandeln zerhacken. Das Krokant nach dem Abkühlen etwas zerbröseln und auf den Boden der Gläser geben.

 

 

 

Hinweis: Birkenzucker schmilzt schneller als normaler Zucker. Sobald er flüssig ist, drehe ich den Herd runter. Beim karamellisieren wird Xucker nicht braun. Für die Färbung sorgt der Zimt. Ihr könnt die Mandeln natürlich auch vorher etwas in der Pfanne anbräunen und dann erst das Xylit hinzugeben.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

15

Apr

2016

Low Carb - Cheeseburger Salat

Low Carb to go: Der Cheeseburger Salat
Low Carb to go: Der Cheeseburger Salat

Rezepte für den Cheeseburger-Salat geistern schon länger durch das Netz und erfreuen sich zurecht wachsender Beliebtheit. Sogar die Salatverweigerer essen ihn bei uns. Eigentlich auch kein Wunder, denn der Cheeseburger-Salat ist eigentlich nur ein Burger ohne Brötchen, dafür mit etwas mehr Grünzeug. Als Cheeseburger-Schichtsalat im Glas sieht er ansprechend aus und eignet sich super für unterwegs.

 

(Weitere Low Carb to go Rezepte findet ihr hier: Low Carb to go 1 und Low Carb to go 2)

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

08

Apr

2016

Low Carb - Käserolle mit Rucola

Käse roll up - mit gekochtem Schinken und Rucola
Käse roll up - mit gekochtem Schinken und Rucola

 

Ich mag Wraps, weil sie so schön handlich sind und man sie gut mitnehmen kann. Statt der runden Weizen-/Maisfladen gibt es bei uns rechteckige Käseplatten. Je nach eingesetztem Käse verändert sich auch der Geschmack. Ich mag sie gerne mit Emmentaler, meine Kids bevorzugen jungen Gouda.

 

Warum ich die Käserolle klasse finde:

 

  • sie ist „to go“ geeignet

  • sie schmeckt auch noch am nächsten Tag

  • sie ist schnell gemacht

  • man kann sie geschmacklich variieren

 

Zutaten

 

6 Scheiben Käse möglichst ohne Löcher (z. B. Emmentaler, Edamer, Gouda)

150 g Frischkäse (z. B. normal, Kräuter, Paprika)

5-6 Scheiben gekochter Schinken

Rucola (ersatzweise Eisbergsalat)

Salz, Pfeffer, ggf. Kräuter der Provence

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

01

Apr

2016

Low Carb to go - Freizeit

Käsekuchen mit einem Boden aus gebrannten Mandeln - natürlich Low Carb
Käsekuchen mit einem Boden aus gebrannten Mandeln - natürlich Low Carb

 

Im ersten Teil: Low Carb to go, ging es um die Schwierigkeiten, die einem begegnen, wenn man beruflich unterwegs ist.

Wenn man nicht gerade einen Kühlschrank im Auto eingebaut hat, reduzieren sich die Möglichkeiten der Selbstverpflegung.

 

Im zweiten Teil geht es um die übrige Zeit. Denn auch in der Freizeit bin ich schon auf „blöde Situationen“ gestoßen, wie zum Beispiel der Kaffeeklatsch bei Oma Erna.

 

 

Vom Frankfurter Kranz über Obstboden bis hin zur Fertigtorte aus dem Tiefkühlfach, beim Kaffeekränzchen ist kein Platz für Appetitlosigkeit. Angesichts des Aufwands, den die Herstellung einer Torte macht, kann ich auch gut nachvollziehen, weshalb einige Gastgeber auf Diäten so allergisch reagieren, wie Laktoseintolerante auf Milchprodukte.

Auch unangenehm ist es, wenn man seine Gastgeber kaum kennt. Dann sein eigenes Essen mitzubringen, ohne religiöse oder allergische Begründung, wirkt schon etwas extravagant bis schwer freakig.

 

In beiden Fällen will man ja auch nicht unhöflich sein und dem Gastgeber vor den Kopf stoßen. Bis jetzt bin ich ganz gut damit gefahren, den Leuten vorher zu sagen, dass ich meinen Kuchen selbst mitbringe, weil ich mich Low Carb ernähre (und es mir schlecht gehen würde, wenn ich einen Tsunami aus Kohlenhydraten durch meinen Körper jage, weil er es schlicht nicht mehr gewöhnt ist.)

 

Grillen

 

Ha! Ein Heimspiel für Low Carb. Denn Fleisch geht immer. Außer man ist Vegetarier und Veganer, dann empfiehlt es sich natürlich, auch sein eigenes Essen mitzubringen und den „anderen“ zu zeigen, dass man auch fleischlos lecker grillen kann.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare