Chips aus Süßkartoffeln

gesalzene Süßkartoffelchips
gesalzene Süßkartoffelchips

Ich liebe Chips! Leider sind sie Kalorienbomben. Was für Bergbauarbeiter kein Problem ist, aber bei uns im Büro hält der Bewegungsmangel das Zepter in der Hand. Außerdem glauben meine Hüften, Fett zu tragen, sei ein Modetrend den man unbedingt mitmachen muss. Ein Dilemma das gelöst werden muss. Leider hinkt die Industrie noch immer hinterher.

 

Eine Alternative sind selbstgemachte Chips. Vor ein paar Jahren hab ich aus Kartoffeln gebackene Chips gemacht. Sie waren okay. Aber eben nur okay. Als ich letzte Woche einige Süßkartoffeln im Laden sah, fielen mir die gebackenen Chips wieder ein. Warum nicht mal welche aus Süßkartoffeln machen?

Das Rezept ist simpel. Man braucht eine Süßkartoffel, die nicht breiter sein sollte, als der Gurkenhobel auf dem man sie in gleichmäßige Scheiben schneidet. Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit Salz und Pfeffer würzen und Olivenöl darüber träufeln.

Die Backzeit variiert je nach dicke der Scheiben. Meine haben 30 Minuten bei 120 Grad Umluft gebraucht.

Je höher die Gradzahl, desto schneller werden die Chips fertig. Allerdings werden sie dann auch sehr schnell braun, das wollte ich vermeiden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0