Schneller Gourmet Flammkuchen

Flammkuchen mit Wrap
schneller Flammkuchen mit Wrap

Vor ein paar Jahren war ich im Herbst für ein Wochenende in Erfurt. Die Altstadt mit der Krämerbrücke ist wunderschön. Ganz in der Nähe gab oder gibt es noch ein Geschäft für Senfspezialitäten, das ich jedem empfehlen kann, der mal nach Erfurt reist.

 

Nachdem wir die Stadt ausgiebig erkundet hatten und die Füße kurz vorm Streik standen, sind wir in ein kleines Restaurant eingekehrt. Die Nachbartische wurden mit verschiedenen Flammkuchen versorgt, was mich neugierig machte. Flammkuchen gehörte zu den von mir vernachlässigten Gerichten. Totale Nichtbeachtung trifft es wohl eher. Aber diese Fladen sahen extrem lecker aus, die konnte man nicht ignorieren. Am ersten Abend bestellte ich Flammkuchen mit Chorizo, am zweiten einen mit Serrano Schinken und Rucola. Am dritten Abend habe ich gejammert, weil ich auf dem Rückweg war - ohne Flammkuchen. Seither steht Flammkuchen häufiger auf dem Speiseplan.


Leider habe ich bis heute noch nicht den perfekten Teig gefunden. Was mich nicht daran gehindert hat, den dünnsten, schnellsten Teig zu finden. Ein Hoch auf die Wrap Fladen die es im Supermarkt gibt.


Flammkuchen mit Feigen, Ziegenkäse und Schinken
Flammkuchen mit Feigen und Ziegenkäse

 

Zutaten für ein Wrap

 

1 Wrap

2 reife Feigen

1 rote Zwiebel

2 EL Creme fraiche

2 Scheiben Parmaschinken

Ziegenfrischkäse

frischer Thymian

  

Die Zwiebel schälen und in feine Scheiben schneiden.

Die Feigen waschen und in Scheiben schneiden.

Den Wrap mit Creme fraiche bestreichen, die Zwiebel und die Feigen darauf verteilen. Thymianblätter darüber verteilen. Den Fladen im Backofen bei 200 Grad backen bis der Rand leicht braun wird.

Den Parmaschinken in mundgerechte Stücke zupfen und auf dem Flammkuchen verteilen. Zum Schluss mit zwei Teelöffeln kleine Kleckse Ziegenfrischkäse auf den Fladen setzen. Das war schon alles. Guten Appetit!!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0