Low Carb - Sushi ohne Reis

Sushi mit Pastinaken Reis
Sushi low carb

Ich liebe freestyle Sushi! Zugegeben eine talentierte Rollerin bin ich nicht und meine gleichmäßig geschnittenen Gemüsestücke sehen aus, als wären sie mit einem Wellblech-Messer gehackt worden. Aber unter uns gesagt, ist mir das schnuppe - solange es schmeckt.

 

Sushi hat nicht viele Kalorien, also super wernn man abnehmen will. Weniger toll sind die göttlichen Rollen, wenn man sie abends essen will, während man gleichzeitig auf Kohlenhydrate verzichten will. Alle die schon mal versucht haben Schlank im Schlaf auszuhalten, wissen wovon ich rede. Eiweiß am Abend kann ziemlich schnell ziemlich öde sein. Unabhängig davon bekomme ich nach einigen Tagen abendlichen Heißhunger auf Süßes - zumindest endeten meine beiden Schlank im Schlaf Versuche so. Zum Glück schmecken Rohkost Sushi besser als ihr Name es vermuten lässt.

Um der obligatorischen  Neujahrsdiät vorzugreifen und weil es sich gerade anbot einige Fastentage mit Almased einzulegen, habe ich die Gelegenheit genutzt, um unsere Ernährung danach etwas umzustellen.

 

Statt Brot und co. gibt es abends jetzt überwiegend eiweißhaltige Nahrung. Alles lief gut, bis ich Heißhunger auf Sushi bekam.

 

Nach einigem Suchen fand ich tatsächlich Rezepte für Sushi ohne Reis. Die meisten allerdings mit geraspelten Blumenkohl...brrr. Möhren fand ich farblich nicht so prickelnd. Die Pastinaken gefielen mir optisch am besten, außerdem lagen noch welche im Kühlschrank. Zugegeben: ich war skeptisch. Irgendwie konnte ich mir nicht vorstellen, dass Sushi aus Rohkost schmeckt. Meine Vorstellungskraft bekam ein Update! Die Sushi Rollen ohne Reis schmecken klasse. Nicht nur die vegetarische Variante, auch die mit Thunfisch und Lachs lösen das Verlangen nach mehr aus - zumindest bei mir.

Sushi Bällchen mit Lachs
Low carb Sushi Bällchen mit Lachs

Rezept

Pastinakten "Reis"

 

250 g geriebene Pastinaken

2 EL Reisessig

1 EL Zucker

1 TL Salz

 

Die geriebenen Pastinaken ausdrücken, sonst werden die Rollen matschig.

Reisessig, Zucker und Salz etwas erwärmen bis sich Zucker und Salz aufgelöst haben, dann die Flüssigkeit mit den Pastinaken mischen.

Maki Sushi Varianten

Low Carb Sushi mit Thunfisch

 

1 Dose Thunfisch

1 Scharlotte

1-2 EL Miracle Whip Balance

 

Den Thunfisch abtropfen lassen. Die Scharlotte in kleine Würfel schneiden. Alle Zutaten mit der Mayo vermischen.

 

Variante 1

Die Creme als Sushi Reis Ersatz nehmen. Als Füllung passt Paprika.

 

Variante 2

Nori Blatt halbieren, die glatte Seite auf die Bambusmatte legen. Den Pastinaken Reis darauf verteilen. Die Thunfisch Creme etwas unterhalb der Mitte geben und Rollen.

 

Rohkost Sushi mit Thunfisch
Rohkost Sushi mit Thunfisch

Rohkost Maki Rollen

 

Möhre

Gurke

Avocado

Wasabi

 

Das Gemüse in gleichmäßige Streifen schneiden.

Ein halbiertes Nori Blatt mit der glatten Seite auf die Bambusmatte legen. Den Pastinaken Reis darauf verteilen. Etwas Wasabi darüber streichen und die Gemüsestifte unterhalb der Mitte des Blattes legen. Dann rollen und die Sushi Rolle in gleich große Stücke schneiden.

Pastinaken Sushi mit Gurke und Möhren
Rohkost Sushi mit Gurke und Möhren

Weitere Varianten bestehen aus Lachs und Avocado, Gurke, Möhre und Avocado.

 


low carb Sushi mit Lachs und Avocado
Rohkost Sushi mit Lachs und Avocado

Guten Appetit!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Sushi-Liebhaber (Sonntag, 15 Mai 2016 10:22)

    Hallo Dagmar,

    vielen Dank für deine wirklich tolle Idee!

    Ich wäre nie auf die Idee gekommen Pastinaken zu verwenden. Kannst du noch etwas mehr zum Geschmack sagen? Wird sich ja sicherlich deutlich von Reis unterscheiden oder?

    Bei mir gibt es sehr häufig Sushi zu Hause, letztens habe ich auch ein low carb Rezept gekocht. Allerdings habe ich es mir noch deutlich einfacher gemacht ;) Ich habe den Reis einfach weggelassen und nur Füllung verwendet. Einziges Problem: Zukleben der Nahtstelle der Norialge. --> entweder etwas Wasabi oder Wasser nutzen, dann klappt es prima.

    Würde mich sehr interessieren, was du von diesem Rezept hälst, habe es dir mal verlinkt:
    https://www.youtube.com/watch?v=hMMnvwMF1Q4

    Viele Grüße,
    Sushi-Liebhaber

  • #2

    Rezept-Buffet (Montag, 16 Mai 2016 10:48)

    Hallo Sushi-Liebhaber,

    danke für dein Video. Es sieht lecker aus und ist gut erklärt. :-)

    Pastinaken schmecken etwas süßlicher als Petersilienwurzeln. Letztere haben weniger Kohlenhydrate, sind geschmachsneutraler und eignen sich auch klasse für die Low Carb Sushis.
    Der Unterschied zum Reis ist die Flüssigkeit. Die geriebenen Wurzeln sollten ausgedrückt werden, bevor Essig & Co. dran kommen. Anders als der Reis, nehmen die Wurzeln die Flüssigkeit nicht auf und die Klebewirkung vom Reis entfällt. Mit etwas Übung bekommt man aber mit den Wurzeln genauso tolle Sushi-Rollen hin, wie mit Reis. Probier es mal aus. Meine Tochter mag z. B. kein Sushi, aber den mit Pastinaken ißt sie sehr gerne.

    LG
    Dagmar