Low Carb - Zudeln mit Avocado-Basilikum-Pesto

Gemüsespaghetti aus Zucchini - mit Avocado-Basilikum-Pesto
Gemüsespaghetti aus Zucchini - mit Avocado-Basilikum-Pesto

Das Problem:

Wenn es um Nudeln geht, spalten sich die Menschen in zwei Gruppen. Gruppe A isst ausschließlich Nudeln von ihrem Lieblingshersteller und hält sich bei der Zubereitung penibel an die Kochvorgaben auf der Verpackung. Die Nudeln kommen in das kochende Wasser und die Kochzeit wird mit der Stoppuhr auf die Sekunde genau eingehalten. Gruppe B, zu der zweifelsfrei auch ich gehöre, wirft einfach irgendwelche Nudeln ins kalte Wasser und kocht ohne Blick auf die Uhr. Offengestanden, schmecke ich keinen Unterschied zwischen den unterschiedlichen Herstellern oder Zubereitungsarten. Treffen sich Menschen aus beiden Gruppen an einem Herd sind Diskussionen und Streit vorprogrammiert.

Die Lösung:

Dabei kann man diesen Streitpunkt ganz einfach vermeiden, indem man Zudeln auf den Tisch bringt. Zudeln sind Gemüsespaghetti aus Zucchini. Im Gegensatz zu herkömmlichen Nudeln, besitzen Zucchini von Natur aus keine Verpackung mit Kochanleitung. Stoppuhr? Überflüssig! Außerdem spart man nebenbei eine ganze Menge Kalorien und jubelt seinen Kindern eine extra Portion Gemüse unter.

Ein weiterer Vorteil von Gemüsespaghetti ist ihre Herstellung. Die macht (meinen) Kindern total Spaß, allerdings haben wir nur einen Spiralschneider und den will der eifrige Nachwuchs grundsätzlich zeitgleich benutzen. Womit wir wieder bei dem Thema Diskussionen sind.


Natürlich kann man mit einem Spiralschneider auch andere Gemüse und Obstsorten in Spaghetti oder Bandnudeln verwandeln. Geschälte Zucchini kommen mit ihrer Farbe und dem neutralem Geschmack dem Original sehr nahe.

Darum kann man Zudeln gut mit den üblichen Nudelsoßen kombinieren. Meine derzeitigen Favoriten sind ein Avocado-Basilikum-Pesto und eine Wasabi-Mandelmus-Soße mit Räuchertofu.


Zudeln kann man roh oder gekocht essen. Ich koche sie meistens nur kurz, so dass sie bissfest bleiben.

Für das Avocado-Basilikum-Pesto nimmt man:

1 reife Avocado

3 handvoll Basilikum-Blätter

30g Parmesan

1 Spritzer Zitrone

Salz, Pfeffer

(Knoblauch)

(Pinienkerne)


Die Avocado halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Löffel raus holen. Avocado und die restlichen Zutaten in einen Mixer geben und zu einer glatten Masse verrühren.


Zudeln und Pesto auf einem Teller anrichten und genießen.


Guten Appetit!


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Natalie (Dienstag, 21 März 2017 12:37)

    Oh ja, die tollen Zucchini-Nudeln. Die habe ich selbst auch schon einige Male gemacht und war immer begeistert. Danke für die Anregung diese Mahlzeit bei Gelegenheit zu wiederholen!
    Liebe Grüße,
    Natalie

  • #2

    Laura (Samstag, 08 April 2017 05:25)

    Hallo!

    Zudeln sind Gemüsespaghetti aus Zucchini. Klasse Idee!

    LG,

    Laura

  • #3

    Stephanie Gerdes (Donnerstag, 01 Juni 2017 11:36)

    Hallo,
    Zuerst einmal: Die Bilder sehen wirklich sehr schön aus und lassen mir das Wasser im Mund zusammenlaufen. ;)
    Und man sieht so gut wie gar nicht, dass es sich nicht um "echte" Nudeln handelt. Werde das beim nächsten Dinnerabend bei uns mal ausprobieren, da dort sonst normale Nudeln, wegen Glutenunverträglichkeit einer Freundin, verboten waren. Und bei glutenfreien Nudeln merkt man dann doch den Unterschied im Geschmack und das muss nicht sein. ;)

    Vielen lieben Dank & Beste Grüße

  • #4

    rezept-buffet (Montag, 05 Juni 2017 08:19)

    Hallo Nathalie, Laura und Stephanie,

    ja, Zudeln sind wirkliche eine tolle Alternative zu normalen Nudeln. Für mehr Abwechslung kann man auch aus Möhren oder Pastinaken Bandnudeln machen.

    LG
    Dagmar