Wie man über Nacht 7 Kilo zunimmt

Sommeranfang in Hessen
Sommeranfang in Hessen

Meine Küche ist weg. Ich habe sie verkauft. Die neue Küche steht 100 km entfernt im neuen Zuhause.  Genauso wie ein großer Teil meiner Sachen. Natürlich sind immer genau die Sachen nicht da, die man gerade braucht. Es ist wie verhext. Irgendwas fehlt immer.

 

Die Möbel, die ich nicht mitnehmen kann, habe ich dem Sozialkaufhaus gespendet. Wenn die Sachen dort verkauft werden, fließen die Erlöse in Beschäftigungsprojekte. Das finde ich gut. Das unterstütze ich. Für Flohmarkt-Liebhaber und Leseratten unter euch, die gerne etwas länger schlafen und deshalb die besten Flohmarkt-Deals verpassen, kann sich ein Abstecher ins Sozialkaufhaus übrigens auch lohnen. Hin und wieder findet man dort Schätzchen zu extrem günstigen Preisen. Ich schaue dort hin und wieder nach Food Props, wenn ich ältere Einzelstücke suche.

 

Zurück zum Umzugschaos in meiner fast leeren Noch-Wohnung.

Dort wo vor kurzem noch gemütliche Atmosphäre herrschte, breitet sich seit Wochen Stück für Stück Leere aus. Die Bergkristal-Gläer aus Großmutters Zeiten, Vasen, Bücher, kleine Schränke und Teppiche verschwinden im Wochentakt. Mittlerweile kann man sich schon recht passabel mit seinem Echo unterhalten. Aber seit die Küche weg ist, fühlt sich jeder Tag auch noch wie ein Fastentag an.

Waldrebe - Klematis
Waldrebe - Klematis

Tatsächlich dauert dieser Abenteuerurlaub nur drei Wochen und der noch vorhandene Kühlschrank ist gut gefüllt. Die Mikrowelle funktioniert auch und mit dem Mixer könnte ich vom Smoothie bis zum Eiweißshake alles zubereiten. Mache ich aber nicht...zumindest nicht für mich.

 

Stattdessen gibt es Fertigsalat, Mini-Salamis, Nüsse und vergessene Mahlzeiten. Dabei bin ich bekennender Stressfresser, aber, zum Glück für meine Hüften, wirkt umziehen appetithemmend bei mir.

 

Kennt ihr Gewichtplateaus? Dann wisst ihr auch, wie nervig sie sind. Wenn man wochenlang keinen Erfolg sieht, freut man sich demütig und bescheiden über jedes verlorene Gramm. Meine Waage zeigte nach einigen küchenfreien Tagen ein Kilo weniger an. Tiefstgewicht und ganz nah an der Zielgewichtszone. Ich war so mega happy! Ein völlig neues Körpergefühl. Optimistisch malte ich mir beim Packen aus, welche Klamotten ich mir nach dem Umzug kaufen würde.

roter Ginster
roter Ginster

Einen Tag später stellte ich mich auf eine andere Waage. Habt ihr schon mal über Nacht 7 Kilo zugenommen? Gestern noch normalgewichtig und fast am Ziel, befindet sich mein Gewicht heute fast an der Grenze zum adipösen.

 

Ich habe keine Ahnung, welche der beiden Waagen falsch wiegt, aber ich fühle mich viel dicker als vorher. Das Shirt in Größe M, in dem ich mich sonst pudelwohl gefühlt habe, bleibt im Schrank. Stattdessen hab ich mir ein XL Shirt bei meinem Freund gemopst und bin wie ein geprügelter Hund ins nächste Fitnessstudio geschlichen, um mich dort anzumelden.  Bleibt zu hoffen, das die Kombi aus Krafttraining und Low Carb Erfolg bringt.

 

Wie sind eure Erfahrungen? Wie geht ihr damit um, wenn nichts mehr geht?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0