Mango-Kokos-Lassi auf dem neuen Balkon

Low Carb Mango-Kokos-Lassie mit Kardamom
Ideal für heiße Tage: Der exotische Mango-Kokos-Lassie

 

Sommer. Geniales Wetter. Outdoor. Man, wie ich dann die Leute mit Outdoor-Küche beneide. Nicht einfach ein Grill im Garten, sondern eine Küche mit Essplatz. Mittelmeer-Lifestyle mitten in Hessen. Nur ohne blauen Himmel, ohne sommerlichen Temperaturen und ohne Trockenphasen die länger als zwei Stunden andauern. Auch jetzt, wo ich auf unserem überdachten Balkon sitze und schreibe, während die Menschen die Fußball EM an den Bildschirmen verfolgen und gelegentlicher Jubel ertönt, ziehen graue Wolken über den Himmel und ein kühler Wind lässt mich frösteln.

 

 

Überhaupt, sind die Zeiten, die man im Garten sitzend verbringen kann, dieses Jahr eher rar gesäht. Angesichts des eher unterirdischen Sommerwetters verbringen wir seit meinem Einzug mehr Zeit auf unserem überdachten, regensicheren Balkon, als im sturmgepeitschten Garten.

 

Vorher - Nachher Vergleich

 

Das wir ausgerechnet hier oft sitzen würden, hätte ich vor ein paar Wochen noch nicht gedacht.

 

Wie ihr auf den vorher Fotos erkennen könnt, sah der kleine Balkon ungemütlich und wenig einladend aus. Das wäre auch so geblieben, denn warum soll man auf einem kleinen Balkon sitzen, wenn man einen Garten hat? Dieser Gedanke stammt aus dem Frühling, als noch Hoffnung auf einen Sommer mit Sommer-Wetter bestand.

 

 

 

Unabhängig vom Wetter, fehlte auch eine Idee, was man aus einem Mini-Balkon machen kann. Pinterest lieferte zwar Fotos von traumhaften, bis ins Detail liebevoll durchgestylten, Balkonen und Gärten, aber wir wollten ja nur etwas mehr Gemütlichkeit und keinen Designer-Preis.

 

Wir entschieden uns, meine Lounge Möbel auf dem Balkon auszuprobieren. Schließlich war meine alte Terrasse auch nicht groß gewesen. Tatsächlich passten die Möbel. Ein paar Blumen, Deko und einen Outdoor-Teppich später war aus dem Balkon ein buntes Outdoor-Wohnzimmerchen geworden.

 

Ein Lassie (nicht nur) für heiße Tage

Low Carb Lassie
Low Carb Lassie

 

Für kulinarisches Urlaubsfeeling sorgt ein erfrischendes Mango-Kokos-Lassi mit Kardamom und Tonkabohne.

 

Das Grundrezept für Lassis ist Wasser oder Milch 1:1 mit Joghurt zu mischen. Bei den scharfen Lassis kommen Gewürze wie Ingwer und Chilies hinzu. Für die Süßen nimmt man Obst.

 

 

Für die Low Carb Variante habe ich folgende Zutaten genommen:

 

1 reife Mango

1 Dose Kokosmilch

6 EL griechischen Joghurt (10%)

etwas Kardamom

etwas Tonkabohne

 

Die Mango schälen, vom Kern befreien und in Stücke schneiden. Zusammen mit den anderen Zutaten in einen Mixer geben. Fertig.

 

Wenn euch die Süße der Mango nicht reicht, könnt ihr mit Xucker oder Süßstoff nachbessern. Statt Tonkabohne könnt ihr auch Vanille nehmen oder Zimt.

 

Mit einem Schuss Mineralwasser wird der Lassi noch erfrischender.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0