Tapas  - schnell und einfach

Drei Sorten Tapas - schnell und einfach
Drei Sorten Tapas - schnell und einfach

Manchmal braucht es etwas länger, bis ein Artikel zum Foto entsteht. Gründe dafür gibt es genug. Mal werden andere Rezepte vorgezogen, mal wird kein Text verfasst, weil mir die Fotos nicht gefallen. Der häufigste Grund jedoch, weshalb ein Text länger braucht, ist trivial und ärgerlich. Es nennt sich akute Aufschieberitis. Vielleicht kennt ihr das ja auch?! Man nimmt sich etwas vor und dann fallen einem 1 Mio andere Dinge ein, die man unbedingt sofort erledigen muss, weil deren weiterer Aufschub mindestens die Weltordnung ins schwanken bringen würde.

 

Da gibt es die Wäsche, die genau jetzt gewaschen werden muss. Die Schublade mit dem Krimskrams die danach schreit, in diesem Moment sortiert zu werden. Das Schlafzimmer, dass man ja schon länger streichen wollte. Ach, meine Nägel wollte ich mir auch noch lackieren. Aber erst stelle ich noch schnell die Möbel um, jähte das Unkraut im Garten und lese ein Buch.

 

So zieht die Zeit ins Land, Tage und Wochen vergehen und die im Juni fotografierten Tapas, erhalten erst im August ihr textliches Geleit.

 

Zur Strafe bekomme ich jetzt wieder Lust auf Tapas, habe aber nicht alle Zutaten im Haus. Ob ich schnell einkaufen fahre?

 

 

Fangen wir mit der spanisch-hessischen Vereinigung an:

 

Chorizo mit hessischem Apfelwein

 

Dafür schneidet ihr 200 g Chorizo in 1 cm dicke Scheiben und kocht sie zusammen mit 2 Lorbeerblätter in einem halben Liter Apfelwein. Nach 25-30 Minuten ist die Soße wie ein Sirup und ist fertig. Die Chorizo in Apfelwein schmeckt warum oder kalt.

 

 

Paprika mit Rosmarin und Knoblauchöl

 

Dafür nehmt ihr einfach Paprika, halbiert oder viertelt sie. Dan werden die Kerne entfernt und die Schoten kurz gewaschen, bevor sie auf ein Backblech wandern. Rosmarin und Öl darüber geben und bei 200 Grad backen bis die Haut dunkel wird und Blasen wirft. Die Paprikastücke aus dem Backofen holen und mit einem feuchten Tuch bedecken. Dadurch lässt sich später die Haut besser lösen. Wenn die Paprika etwas abgekühlt sind, könnt ihr die Haut abziehen. Die gehäutete Paprika auf einem Teller anrichten und mit Knoblauchöl beträufeln.

 

 

Weiße Riesenbohnen mit Chorizo

 

Eine gehackte Zwiebel, 100g gewürfelte Chorizo, 2 EL Tomatenmark in etwas Öl anbraten. Das Ganze wird mit 100 ml Wasser oder trockenem Rotwein abgelöscht. Während es weiter köchelt. Spült ihr die weißen Riesenbohnen ab (kleine Dose 425 ml). Diese lasst ihr noch 5 Minuten mit der Chorizo zusammen köcheln. Dann wird mit Salz und Cayennepfeffer abgeschmeckt.

 

Serviervorschlag eines Lebensgefühls: lauer Sommerabend mit Kerzen, kühlem Wein und Tapas.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0