Süße und pikante Flammkuchen

Herrlich herbstlich: der Flammkuchen mit Kürbis und Apfel
Herrlich herbstlich: der Flammkuchen mit Kürbis und Apfel

 

Was würdet ihr tun, wenn ihr ein Brot in einem alten Backofen backen müsst? Mit alt meine ich, richtig alt und mit Backofen, meine ich keinen der in eure Küche passt, sondern einen mit Backhaus drumrum, wie ihn unsere Ur-Ur-Ur-Ur usw Großeltern benutzt haben. Holz statt Strom und nichts womit ihr die Temperatur einstellen könnt. Ist das Feuer zu heiß, verbrennt euer Brot, ist die Hitze zu lasch, wird aus dem Teig kein Brot. Mehl ist teuer, das Loch im Magen groß und für eine Umschulung zum Jäger ist es zu spät. Pfeil und Bogen könntet ihr ohnehin nicht mehr ruhig halten, weil ihr bereits unterzuckert seid und eure Hände zittern.

 

So oder ähnlich könnte es den pfiffigen Leuten gegangen sein, die den leckersten aller Temperaturmesser erfunden haben. Heute wird er nicht mehr benutzt, um festzustellen, ob das Brot in den Backofen kann. Er ist heute eine Spezialität und es gibt ihn in vielen Varianten. Seine eigentliche Funktion hat er verloren, aber seinen Namen hat der Flammkuchen bis heute behalten.

 

Heute zeige ich euch mein Lieblingsrezept für knusprigen Flammkuchen.

 

Flammkuchen

 

Dünn ausgerollter Brotteig bildet die Basis aller Flammkuchen. Mein Lieblingsrezept für besonders knusprigen Flammkuchenteig:

 

250 g Dinkelmehl 1050

3 EL Öl (Rapsöl oder neutrales Öl)

125 ml Wasser

¼ TL Salz

 

Alles zu einem Teig verkneten und dünn ausrollen. Die angegebene Menge reicht für 6-8 kleine Fladen.

 

Auf jeden Fladen kommt 1 TL Schmand, dann wird belegt...

Süßer Flammkuchen

knusprige Apfel Krokant Flammkuchen
knusprige Apfel Krokant Flammkuchen

 

Süßer Flammkuchen mit Apfel und karamellisierten Walnüssen.

 

Für vier kleine Fladen:

1 süßer Apfel

2 EL gehackte Walnüsse

3 EL Zucker oder Birkenzucker (wenn ihr KH sparen wollt)

 

Den Zucker in einer Pfanne schmelzen. Die gehackten Walnüsse dazu geben und mit einem Holzlöffel umrühren. Der Krokant ist fertig, wenn der Zucker leicht goldbraun ist. Je dunkler die Farbe desto ungenießbarer wird es. Achtung: Birkenzucker wird nicht dunkel. Ihr könnt etwas Zimt zum Zucker geben, damit dieser etwas Farbe bekommt.

 

Den Apfel vierteln und entkernen, dann in dünne Streifen schneiden.

 

Die Flammkuchen bei 190 Grad 15-20 Minuten backen.

 

 

 

Kürbis Flammkuchen

Pikanter Flammkuchen mit Kürbis und Apfel

 

100 g Hokaido Kürbis in dünne Scheiben geschnitten

1 Apfel, ebenfalls in dünne Scheiben geschnitten

 

Kürbis- und Apfelscheiben auf den mit Schmand bestrichenen Flammkuchen legen. Jeweils etwas Ras el Hanout darüber geben. Dazu ein paar gehackte Kürbiskerne.

 

Ebenfalls 15-20 Min. bei 190 Grad backen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0