Low Carb Burger Brötchen

Low Carb Bruger mit Austernpilzen und karamelisierten Zwiebeln
Low Carb Bruger mit Austernpilzen und karamelisierten Zwiebeln

 

Darf ich vorstellen? Allround Low Carb Brötchen. Sie schmecken zum Frühstück und können auch als Burger Buns genommen werden. Bei uns gibt es heute vegetarische Burger. Eine Variante wird mit Austernpilzen und karamellisierten Zwiebeln belegt und die anderen mit Grillgemüse.

 

 

 

Burger stehen schon eine ganze Weile auf meinem Blog Plan, aber ich wollte keine mit Fleisch machen, sondern unbedingt Austernpilze ausprobieren. Leider hatte der Einzelhandel andere Pläne und boykottierte mit Nichtangebot von besagten Pilzen mein Vorhaben. Bis jetzt, also fix die heimische Wirtschaft angekurbelt und dann ab an den Herd oder besser an den Backofen und an den Grill.

 

Low Carb Brötchen / Burger Buns

 

Für 8 Brötchen braucht ihr:

 

 

 

125 g Magerquark

 

60 g Chia

 

30 g Flohsamenschalen, gemahlen

 

100 g Leinsamenmehl

 

60 g Kartoffelfasern

 

2 Eier (L)

 

1 Pck. Backpulver

 

300 ml Wasser

 

1,5 TL Salz

 

 

 

Alle Zutaten verrühren und 5 Minuten quellen lassen. Wenn der Teig zu trocken ist, noch etwas Wasser dazu geben.

 

 

 

8 Brötchen formen und auf mittlerer Schiene 45 Min. bei 180 Grad backen. Sollten die Brötchen noch etwas klätschig sein, lasst sie noch etwas länger im Backofen. Wenn ihr sie als Buns nutzt, dann könnt ihr sie aufschneiden wenn sie noch leicht klätschig sind und noch kurz auf dem Grill weiter rösten.

 

 

 

 

 

Low Carb Burger mit Austernpilzen und karamellisierten Zwiebeln

 

Für die Austernpilze:

 

 

 

6 EL Öl

 

1 TL Estragon

 

3 kl. Knoblauchzehen

 

½ TL Zitronensaft

 

Salz und Pfeffer

 

200 g Austernpilze

 

 

 

2 rote Zwiebeln

 

2 EL Xylit

 

 

 

Öl, Estragon, Zitronensaft in eine Schale geben. Knoblauchzehen schälen und durch die Knoblauchpresse in die Schale drücken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pilze ggf. säubern und in der Marinade wenden. 30 Minuten ziehen lassen.

 

 

 

Die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Wenn ihr eine Grillmatte habt, könnt ihr die Zwiebeln auch auf dem Grill marinieren, ansonsten gebt ihr sie mit dem Xylit in eine Pfanne und karamellisiert sie unter ständigem rühren. Das Xylit verflüssigt sich wie Zucker, wird aber nicht braun. Geschmacklich konnte ich keinen Unterschied feststellen.

 

 

 

Die Austernpilze grillen bis sie Farbe bekommen.

 

Ein Low Carb Brötchen aufschneiden. Als Sauce habe ich Creme Fraiche genommen. Ihr könnt aber auch Low Carb Soßen nehmen oder eine Kräuterbutter oder ihr reibt eine Knoblauchzehe über die Schnittflächen. Auf die untere Hälfte kommt ein Salatblatt, darauf die Austernpilze und als dritte Lage die Zwiebeln. Brötchendeckel drauf und fertig ist der Austernpilz Burger mit karamellisierten Zwiebeln.

 

 

Grillgemüse Burger

 

 

 

Zugegeben hier habe ich es mir einfach gemacht...richtig einfach.

 

Je eine Aubergine und Zucchini in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die Paprika vierteln und dann kommt alles auf den Grill. Erst als das Gemüse fertig war, kam noch etwas Olivenöl und Salz dazu.

 

 

 

Einen Teil des Gemüses wurde zusammen mit einem Eßlöffel Ajvar auf die Brötchen verteilt. Aus dem anderen Teil Grillgemüse habe ich am nächsten Tag ein Ratatouille gemacht.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0