Do

19

Jul

2018

Low Carb - gegrillte Auberginen

gegrillte Mini Auberginen mit Knoblauchöl
gegrillte Mini Auberginen mit Knoblauchöl

Die kleinen Auberginen können ohne viel Aufwand schnell als Grillgemüse zubereitet.

 

Ihr nehmt eine Knoblauchzehe, drückt sie durch die Knoblauchpresse und vermischt sie mit einigen Esslöffeln Öl. Je länger ihr das Knoblauchöl ziehen lasst, desto intensiver wird das Aroma.

 

Die kleinen Auberginen längst halbieren und mit dem Knoblauchöl einpinseln, dann ab auf den Grill. Leider verliert sich ihre tolle Farbe beim Zubereiten und wird braun. Wenn die Auberginen fertig sind werden sie mit etwas Salz und Pfeffer gewürzt und warm serviert.

 

Mehr Auberginen Rezepte findet ihr unter:

 

Auberginen Dip

Auberginen Cannelloni

 

mehr lesen 1 Kommentare

Do

05

Jul

2018

Low Carb Auberginen Cannelloni

Low Carb Auberginen Cannelloni mit Spinat
Low Carb Auberginen Cannelloni mit Spinat

 

Für die Low Carb Variante des Klassikers braucht ihr folgende Zutaten:

 

 

 

2 kleine Auberginen

 

150 g Spinat (frisch)

 

50 g Ziegenfrischkäse (alternativ Frischkäse)

 

1 Dose stückige Tomaten

 

30 g Parmesan

 

1 Schalotte

 

1 Knoblauchzehe

 

1 EL ÖL

 

Salz, Pfeffer, Muskat, etwas Ingwer (nach Geschmack)

 

 

 

Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Den Spinat waschen, trocken tupfen und Streifen schneiden.

 

Schalotten und Knoblauch in einem EL Öl anschwitzen. Den Spinat hinzu geben und einige Minuten dünsten. Den Ziegenfrischkäse mit dem Spinat mischen und abschmecken.

 

 

 

Die Auberginen mit dem Hobel in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben in etwas Öl anbraten bis sie weich genug zum Rollen sind.

 

 

 

Die Scheiben nebeneinander legen und mit der Spinat-Käse-Füllung bestreichen und aufrollen. Wenn möglich, direkt in einer ausreichend großen Auflauf machen. Die Rolle mit dem Parmesan bestreuen.

 

Die stückigen Tomaten um die Rolle herum verteilen. Alles im Backofen bei 175 Grad ca. 40 Min. backen.

 

Mehr Auberginen Rezepte findet ihr hier:

 

Auberginen Dip

 

gegrillte Mini Auberginen

 

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

27

Jun

2018

Auberginen Dip

Auberginen gibt es in vielen Formen und Farben
Auberginen gibt es in vielen Formen und Farben

 

Verantwortung für die nächste Generation übernehmen, bedeutet nicht nur, dass wir unsere Kinder erziehen, sondern auch, ihnen eine Welt zu übergeben, die aus mehr besteht, als zerstörter Natur und verseuchten Meeren. Nachhaltigkeit ist nicht nur ein Modewort, sondern etwas, dass uns alle betrifft.

 

 

Bei uns daheim wird viel Obst und Gemüse gegessen, da stellt sich irgendwann die Frage, ob der Eigenanbau nicht sinnvoll ist. Nicht nur um Kosten zu sparen, auch weil das Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten besser schmeckt. Aus diesem Grund habe ich letztes Jahr angefangen, verschiedene Anbaumöglichkeiten auszuprobieren.

 

 

Aber nicht alles lässt sich so einfach anbauen wie Kürbis, Kräuter und Karotten.

 

Auberginen zum Beispiel lieben es sehr warm und windgeschützt. Bedingungen die man in unseren Breitengraden kaum ohne Gewächshaus realisieren kann. Die im Handel erhältlichen Auberginen sind fast ausschließlich die dunkel-lilafarbenen. Dabei gibt es Auberginen in den unterschiedlichsten Farben, Größen und Formen.

 

 

Wer Wert auf Nachhaltigkeit legt, und das sollten wir alle, wird darauf achten, dass Lebensmittel einen möglichst kurzen Weg bis in die Geschäfte zurücklegen. Im Idealfall kann man auf regionale Produkte zurückgreifen. In Deutschland gibt es einige Betriebe die Auberginen anbauen, aber es reicht nicht um den Bedarf zu decken. Nachhaltigkeit ist aber nicht nur bei uns ein immer größer werdendes Thema, sondern auch bei unseren Nachbarn in den Niederlanden legt man Wert auf nachhaltigen Anbau. So wird beim Anbau von Auberginen u.a. mit Imkern zusammengearbeitet, die in den Gewächshäusern ihre Bienenstöcke platzieren. Auch der Weg bis in unsere Läden ist deutlich kürzer als zum Beispiel aus Spanien oder Italien.

 

Als das Paket vom Erzeugerverband niederländischer Auberginenzüchter ankam, war ich von der Vielfältigkeit der Auberginen überrascht. Mein Favorit sind eindeutig die Mini Auberginen.

 

Ein Rezept für gebackene Auberginen und Auberginen Cannelloni stelle ich euch in der nächsten Zeit vor.

 

Heute starten wir mit einem Dip.

 

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

02

Jun

2018

Low Carb Burger Brötchen

Low Carb Bruger mit Austernpilzen und karamelisierten Zwiebeln
Low Carb Bruger mit Austernpilzen und karamelisierten Zwiebeln

 

Darf ich vorstellen? Allround Low Carb Brötchen. Sie schmecken zum Frühstück und können auch als Burger Buns genommen werden. Bei uns gibt es heute vegetarische Burger. Eine Variante wird mit Austernpilzen und karamellisierten Zwiebeln belegt und die anderen mit Grillgemüse.

 

 

 

Burger stehen schon eine ganze Weile auf meinem Blog Plan, aber ich wollte keine mit Fleisch machen, sondern unbedingt Austernpilze ausprobieren. Leider hatte der Einzelhandel andere Pläne und boykottierte mit Nichtangebot von besagten Pilzen mein Vorhaben. Bis jetzt, also fix die heimische Wirtschaft angekurbelt und dann ab an den Herd oder besser an den Backofen und an den Grill.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

25

Mai

2018

Onion Bacon Bombs

Onion Bombs sind gefährlich lecker und dabei simple zu machen.

 

 

Ihr braucht

 

500 g Hackfleisch

 

4 Gemüsezwiebeln

 

3 Packungen Bacon

 

Die Zwiebeln schälen und die äußeren Schalen zur Seite legen. Einfacher geht es, wenn ihr die Zwiebel in der Mitte durchschneidet und dann später die beiden Hälften wieder zusammensetzt.

 

Die übrigen Zwiebelreste könnt ihr klein hacken und unter das Fleisch mischen.

 

Das Hackfleisch könnt ihr würzen, wie ihr das gerne mögt. Eurem Lieblings-RUB oder wie Frikadellen mit Ketchup, Senf und Paniermehl (fällt bei Low Carb weg) oder ihr mischt klein gewürfeltes Gemüse unter. Nur mir Salz und Schärfe solltet ihr sehr sparsam sein.

 

Die Zwiebelhälften mit Hackfleisch füllen und wieder zusammensetzen. Jetzt mit dem Bacon umwinkeln und mit Zahnstochern fixieren.

 

Die Bacon Bombs auf den Grill legen und langsam garen. Die Garzeit liegt, je nach Größe zwischen 30 und 60 Minuten. Zum Ende der Grillzeit, die Onion Bombs mit BBQ Soße/Marinade einpinseln. Das gibt ihnen die schöne Farbe und gibt nochmal ordentlich Geschmack.

Dazu passen die Low Carb BBQ Soße und die Low Carb Brötchen

 

mehr lesen 0 Kommentare